Geotechnisches und hydrologisches Gutachten
sowie Altlasten- und Sanierungsgutachten

Für den Neubau des Rotmain-Einkaufszentrums in Bayreuth wurden für den Investor vom Erdbaulabor Dr. F. Krause Baugrundvorerkundungen (Recherchen vorhandener Unterlagen), Baugrundhauptuntersuchungen (Bohrungen, Rammsonden, Bestimmungen von bodenmechanischen und -physikalischen Kennwerten), hydrogeologische Untersuchungen (Einrichten von Grundwassermessstellen, Erstellung von Grundwassergleichenkarten, Grundwasserchemismus) und Altlastenuntersuchungen durchgeführt und in Gutachten dargestellt.

Die geologischen und hydrogeologischen Verhältnisse stellten sich mit einem oberen Grundwasserstockwerk in den quartären Ablagerungen und einem unteren Grundwasserstockwerk in der Keuperformation mit jeweils gespanntem Grundwasser relativ einfach dar (s. schematisches geologisches Profil, Seite 10).
Da das Grundwasser des unteren Grundwasserstockwerkes für einen großen Grundwasserentnehmer während der Baudurchführung in seiner Qualität nicht verändert werden durfte, mussten die hydrogeologischen und hydraulischen Beeinflussungen untersucht und geklärt werden.

Es wurden umfangreiche Pumpversuche und chemisch-physikalische Untersuchungen während der Pumpversuche durchgeführt (s. beispielhaft Messungen der Leitfähigkeit und der pH-Werte).
Darüber hinaus musste unter Beachtung der vorhandenen Kontaminationen (Altlastenuntersuchungen und Gutachten) und der durchzuführenden Sanierung nach dem Sanierungskonzept ausgeschlossen werden, dass Grundwasserverunreinigungen durch die Bau- und Wasserhaltungsmaßnahme auftreten.

Dadurch, dass sämtliche Baugrundaufschlüsse und Probenahmen mit den entsprechenden Auswertungen vom Erdbaulabor Dr. F. Krause vorgenommen wurden, konnten die vielschichtigen Probleme optimal auf kürzestem Weg bei minimalem Zeitaufwand gelöst werden.